EnergieVerbund Arena

EnergieVerbund Arena

 

Die Dresdner Eislöwen tragen ihre Heimspiele in der EnergieVerbund Arena in Dresden aus. Der Eissportkomplex besteht aus der Hauptarena, einer Trainingsfläche, einer Ballspielhalle und einer Eisschnelllaufbahn.

Planung und Bau

Während des Elbehochwassers im Jahre 2002 wurde die Dresdner Eishalle an der Pieschner Allee stark beschädigt. Da die alte Eishalle auch im Bereich der linkselbigen Flutrinne befindet und somit den Abfluss der Wassermassen im Falle einer Flut behindert, entschied sich die Stadt Dresden zum Ersatzneubau außerhalb des Gebietes der Flutrinne unter verwendung von Fluthilfegeldern. Weiterhin wurde die Finanzierung des Baus durch den Freistaat Sachsen (Sportfördermittel) und die Landeshauptstadt Dresden (Eigenmittel) begleitet.


Technische Daten

Baubeginn:

2005

Eröffnung:

31. August 2007

Besitzer:

Stadt Dresden

Baukosten:

~ 29,7 Mio €

Architekt:

Schmidt-Schicketanz, München

Kapazität Hauptarena:

max. 4.398 (Eishockey), max 6.500 (Konzerte)

Abmaße Hauptarena:

Arena: Länge 93 m  x  Breite 65 m
Eisfläche: Länge 60 m  x Breite 30 m

Abmaße Trainingshalle:

Länge 58 m  x Breite 29 m
Zuschauerkapazität: 120

erstes Spiel:

15. August 2007 Eisbären Berlin - HC Energie Karlovy Vary

erstes Tor:

Florian Busch (Eisbären Berlin)


Freiberger Arena


Arenaplan

Nützliche Links

  • Juli 2014»
    M D M D F S S
    1 2 3 4 5 6
    7 8 9 10 11 12 13
    14 15 16 17 18 19 20
    21 22 23 24 25 26 27
    28 29 30 31
  • Heimspiel
  • Auswärtsspiel
  • Events
  • mehrere Veranstaltungen

 

 

ŠKODA Velorace

ŠKODA Velorace