HOME > Allgemein > Eislöwen feiern 4:3-Erfolg

Eislöwen feiern 4:3-Erfolg

18-01-05_Bad Nauheim_318-01-05_Bad Nauheim_2

Eislöwen feiern 4:3-Erfolg gegen Bad Nauheim

Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen den EC Bad Nauheim mit 4:3 (0:2; 3:0; 1:1) gewonnen. Vor 2785 Zuschauern brachte Mike McNamee den Gast in der siebten Minute im Powerplay in Führung. Diese baute Harald Lange wenig später aus (9.). Im zweiten Drittel standen die Eislöwen im Fokus. Zunächst sorgten Nick Huard (29.) in Überzahl und Thomas Pielmeier (35.) für den Ausgleich. Nach Sichtung des Videobeweises durften die Dresdner Fans dann sogar das 3:2 durch Huard bejubeln (36.). Im Schlussdrittel war es erneut McNamee, der den Bad Nauheimer Ausgleich erzielte (47.). Doch Marius Garten nutzte in der 57. Minute in Überzahl die Chance und markierte den Dresdner Siegtreffer.

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Bad Nauheim ist mit jeder Menge Selbstvertrauen angereist. Wir haben nicht gut angefangen, waren oft einen Schritt zu langsam. Im zweiten Drittel haben wir die Scheiben besser zum Tor gebracht, auch die Nachschüsse genutzt. Zwei Tore sind heute in Überzahl gefallen, was sehr erfreulich ist. Auch unser Goalie Henning Schroth hat bei seinem ersten Spiel im Eislöwen-Trikot eine sehr gute Leistung gezeigt und uns in vielen Situationen im Spiel gehalten.“

EC-Coach Petri Kujala: „Wir haben wieder ein gutes Auswärtsspiel gezeigt, aber beim 2:0 leider verpasst das dritte Tor nachzulegen. Auch nach der Tiefschlag-Phase im zweiten Abschnitt haben wir weiter gearbeitet, sind noch einmal zurückgekommen. Am Ende haben wir noch sichere Chancen, um erneut auszugleichen. Einen Punkt hätten wir uns verdient. Nach 4000 Kilometern im Bus in den letzten zehn Tagen kann ich nur den Hut vor meiner Mannschaft ziehen.“

Das nächste DEL2-Punktspiel bestreiten die Dresdner Eislöwen am Sonntag, 07. Januar um 17 Uhr bei den Eispiraten Crimmitschau.