HOME > Allgemein > Eislöwen unterliegen Ravensburg

Eislöwen unterliegen Ravensburg

Logo_Ravensburg Towerstars

Eislöwen unterliegen Ravensburg

Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel bei den Ravensburg Towerstars mit 2:5 (0:1; 2:4; 0:0) verloren. Vor 2687 Zuschauern brachte Sören Sturm den Gastgeber in der 18. Minute im Powerplay in Führung. Im zweiten Abschnitt baute Jakub Svoboda die Ravensburger Führung aus (26.), ehe Tadas Kumeliauskas der Anschlusstreffer gelang (27.). Doch die Towerstars legten durch Treffer von Lukas Slavetinsky (31.) und Svoboda im Powerplay (33.) nach. Vor der Pause war Nick Huard für Dresden erfolgreich (34.), abermals nutzte der Gastgeber jedoch eine doppelte Überzahlsituation durch David Zucker (39.). Im Schlussdrittel vergab Svoboda einen Penalty.

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Gratulation an Ravensburg zum verdienten Sieg. Die Mannschaft hat insgesamt cleverer gespielt. Das erste Drittel war noch ausgeglichen, doch dann begann die Strafzeitenflut, teilweise auch mit dummen Aktionen von uns. Die Leistung der Schiedsrichter war aus meiner Sicht enttäuschend. Es wurden auf beiden Seiten Strafen gepfiffen, die keine waren. Unter dem Strich ist es kein Weltuntergang bei einem starken Team wie Ravensburg zu verlieren.“

Das nächste DEL2-Punktspiel bestreiten die Dresdner Eislöwen am Sonntag, 3. Dezember um 17 Uhr gegen die Bayreuth Tigers.