HOME > Allgemein > Punktspiele & Juniors Gameday

Punktspiele & Juniors Gameday

Logo_Dresdner Eislöwen

Spiele gegen Weißwasser & Bietigheim / 2. Eislöwen Juniors Gameday

Für die Dresdner Eislöwen stehen am Wochenende die DEL2-Punktspiele gegen die Lausitzer Füchse und die Bietigheim Steelers auf dem Programm. Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer muss weiterhin auf die Langzeitverletzten Petr Macholda, Harrison Reed, Sebastian Stefaniszin und Dominik Grafenthin verzichten.

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Wir müssen unsere Chancen besser nutzen und die Tore nicht mehr so einfach aus individuellen Fehlern heraus bekommen. Wir haben in der laufenden Woche noch einmal deutlich die Laufwege besprochen, müssen auch mal dreckige Tore machen und Spiele auf diesem Weg entscheiden. Es gilt, unsere Grundlagen zu stärken und so das Selbstvertrauen zurückzugewinnen. Derbys haben bekanntlich ihre eigenen Gesetze. Wir müssen fokussiert sein.“

Sebastian Zauner: „Es muss sich jeder an seine eigene Nase fassen und die individuellen Fehler abstellen. In Weißwasser haben wir die erste Chance, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Derbys stehen für Emotionen – und genau die müssen wir in das Spiel einbringen. Auch gegen Bietigheim haben wir schon einige gute Partien gezeigt.“

Das DEL2-Punktspiel bei den Lausitzer Füchsen beginnt am Freitag, 19. Januar 2018 um 19.30 Uhr. Die Partie wird geleitet von den HSR Sven Fischer und Ulpi Sicorschi.

Das Spiel gegen die Bietigheim Steelers am Sonntag, 21. Januar steht unter Leitung der HSR Martin Holzer und Jens Steinecke – und ganz im Zeichen des Stammvereins. Damit die Nachwuchstalente des Eissportclubs Dresden e.V. (ESCD) das Spiel der Profis in der EnergieVerbund Arena verfolgen können, wurde die Bullyzeit auf 16 Uhr vorverlegt. Kassen und Arenatüren öffnen um 14.30 Uhr; der VIP-Raum um 15 Uhr. Alle wesentlichen Bereiche der Spieltagsorganisation – vom Kampfgericht über die Regie, vom VIP-Eingang bis hin zur Pressekonferenz – werden von ESCD-Talenten begleitet und unterstützt.

Rund um die Partie gegen Bietigheim können sich die Besucher im Rahmen des Eislöwen Juniors-Gameday zudem auf zahlreiche Angebote für die ganze Familie freuen: So wird es das traditionelle Puckwerfen, eine Hüpfburg und eine Torschussanlage geben. Auf einer Bastel- und Schminkstraße kann sich der Nachwuchs kreativ zeigen.

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Der Nachwuchs ist unsere Zukunft und verdient unsere volle Aufmerksamkeit. Im Rahmen dieses speziellen Gamedays können unsere Talente die komplette Bühne der Profis nutzen.“

ESCD-Geschäftsführer Thomas Barth: „Wir freuen uns auf diesen besonderen Tag und hoffen nach dem Eislöwen Kids Day am Samstag viele große und kleine Talente in der EnergieVerbund Arena begrüßen zu dürfen, um gemeinsam ein Eishockeyfest zu feiern.“