HOME > Allgemein > Ravensburg & Bayreuth

Ravensburg & Bayreuth

Logo_Dresdner Eislöwen


Eislöwen treffen auf Ravensburg & Bayreuth

Die Dresdner Eislöwen treffen am kommenden Punktspielwochenende auf die Ravensburg Towerstars und die Bayreuth Tigers. Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer muss neben Petr Macholda und Harrison Reed auch länger auf den Einsatz von Goalie Sebastian Stefaniszin verzichten. Zudem fehlen Martin Davidek und die U20-Nationalspieler Cedric Schiemenz und Timo Walther. Derweil hat der Klub die Entscheidung getroffen, den Vertrag mit Tadas Kumeliauskas über das bestehende Tryout hinaus zu verlängern.Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Wir haben uns dazu entschieden, Tadas mit einem Vertrag bis zum Saisonende auszustatten. Er hat sich problemlos ins Team integriert, verfolgt ein erkennbares Ziel. Wir haben ihn bewusst noch nicht so viel Eiszeit gegeben, da er 1,5 Jahre kein Spiel bestritten hat. Er ist in guter Form, braucht aber noch Zeit. Was Martin Davidek betrifft, möchten wir nach seiner Gehirnerschütterung kein Risiko eingehen. Im Leben hat man nur eine Gesundheit. Durch die ganzen Ausfälle stehen uns am Wochenende nur drei Blöcke zur Verfügung. Aktuell sind wir auch auf der Suche nach einer Möglichkeit, einen Torhüter zu verpflichten, weil sich unsere DNL auch in einer entscheidenden Phase der Saison befindet. Auch Bayreuth hat mit vielen Ausfällen zu kämpfen und muss mit einem kleinen Kader auskommen. Ravensburg hingegen kann aus den Vollen schöpfen. Wir müssen sehr diszipliniert und taktisch klug agieren.“

Tadas Kumeliauskas: „Ich bin sehr glücklich, dass ich bis zum Saisonende für die Dresdner Eislöwen auflaufen kann. Ich fühle mich sehr wohl bei den Jungs, komme jeden Tag sehr gern zum Training. Es ist schön, endlich wieder spielen zu können. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Saison, die meinetwegen gern bis in den April andauern kann.“

Das DEL2 Punktspiel bei den Ravensburg Towerstars am Freitag, 1. Dezember beginnt um 20 Uhr und wird geleitet von den HSR Ulpi Sicorschi und Alexander Singer. Am Sonntag, 3. Dezember empfangen die Dresdner Eislöwen um 17 Uhr die Bayreuth Tigers. Das Spiel steht unter der Leitung der HSR Sven Fischer und Christian Oswald. Kassen und Arenatüren öffnen um 15.30 Uhr. SpradeTV zeigt beide Partien live.