HOME > Allgemein > Ravensburg & Bayreuth

Ravensburg & Bayreuth

Logo_Dresdner Eislöwen

Eislöwen treffen auf Ravensburg & Bayreuth

Die Dresdner Eislöwen stehen vor dem nächsten DEL2-Punktspielwochenende mit Partien gegen Ravensburg und Bayreuth. Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer muss neben dem Langzeitverletzten Petr Macholda weiterhin auch auf Verteidiger Steve Hanusch verzichten. Auch Goalie Sebastian Stefaniszin steht noch nicht wieder zur Verfügung.

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Steve Hanusch hat sich zum Glück keine langwierige Verletzung zugezogen, wird aber mindestens noch am Wochenende ausfallen. Sebastian Stefaniszin war bereits wieder auf dem Eis, braucht aber ebenfalls noch Zeit. Wir werden weiterhin mit fünf Verteidigern und vier Reihen agieren. Das ist mir wichtig, da durch die Arbeit nach vorn auch ein Stück weit der Druck von der Defensive genommen wird. Mit Ravensburg treffen wir auf ein Team, das aus meiner Sicht zu den Favoriten in der Liga gehört. Die Mannschaft hatte allerdings mit vielen Ausfällen zu kämpfen. Die Abstimmung zwischen Offensive und Defensive passte bei den Towerstars noch nicht zu 100 Prozent. In Bayreuth zu spielen, ist immer unangenehm. Das Team agiert besonders in der neutralen Zone sehr gut und kann auf einen sehr großen Tormann zählen, der viele Schüsse wegnimmt.“

Steven Rupprich: „Wir haben bescheiden anfangen, aber durch die Trainingseinheiten und Spiele zuletzt immer besser zusammen gefunden. Das Spielverständnis untereinander funktioniert viel besser, wir bringen mehr und mehr Geschwindigkeit ins Spiel. Wir sind auf einem guten Weg, müssen aber noch effizienter werden.“

Am Freitag, 13. Oktober um 19.30 Uhr empfangen die Dresdner Eislöwen die Ravensburg Towerstars in der EnergieVerbund Arena. Die Partie wird geleitet von HSR Bastian Haupt und Cori Müns. Kassen und Arenatüren öffnen um 18 Uhr; der VIP-Raum um 18.30 Uhr. Das Spiel bei den Bayreuth Tigers am Sonntag, 15. Oktober beginnt um 18.30 Uhr und wird geleitet von HSR Alfred Hascher und Christian Oswald. SpradeTV zeigt beide Spiele live.