HOME > Allgemein > Reed & Campbell werden Eislöwen

Reed & Campbell werden Eislöwen

15-06-02_Campbell Reed

Die Dresdner Eislöwen haben das kanadische Sturmduo Max Campbell und Harrison Reed unter Vertrag genommen.

„Uns war es wichtig ein Duo zu verpflichten, von dem wir wissen, dass es miteinander harmoniert. Wie torgefährlich Max und Harrison sein können, haben sie während der gemeinsamen Spielzeit für die Eispiraten Crimmitschau unter Beweis gestellt. Anschließend sind beide unterschiedliche Wege gegangen, haben erfolgreiches Eishockey gespielt. Wir erhoffen uns von unserem neuen Sturmduo mehr Durchschlagskraft in der Offensive und freuen uns auf die beiden Neuzugänge“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.

Der 26-Jährige Max Campbell stand zuletzt beim DEL2-Ligakonkurrenten EC Bad Nauheim unter Vertrag. Erst in der Vorsaison war der Kanadier nach Deutschland gewechselt und hatte eine beeindrucke Entwicklung genommen. Campbell begann seine Karriere bei den Strathroy Rockets, absolvierte anschließend vier Spielzeiten für die Western Michigan University in der NCAA. Es folgten die ECHL-Stationen Greenville Road Warriors, Stockton Thunderts, Toledo Walleye sowie Bakersfield Condors. Zum Ende der Saison 2012/2013 wechselte Campbell nach Europa und machte im norwegischen Lillehammer auf sich aufmerksam. Nach dem Engagement in Crimmitschau war der Center zuletzt für den EC Bad Nauheim aktiv. In 57 Spielen erzielte er 35 Tore, gab 34 Assists.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Dresden. Ich möchte für mich persönlich den nächsten Schritt gehen und bin absolut überzeugt, dass die Eislöwen eine gute Adresse dafür sind. Ich freue mich auf den Start der Vorbereitung und mein neues Team“, sagt Max Campbell.

„Max besitzt nicht nur einen besonderen Torinstinkt, sondern auch echte Spielmacherqualitäten, die unserem Powerplay zugutekommen werden. Trotz seiner jungen Jahre bringt er schon jede Menge Führungsqualität mit“, sagt Popiesch.

Der 27-Jährige Harrison Reed lief in der abgelaufenen Spielzeit für den DEL-Klub Straubing Tigers auf. Zuvor sammelte der Kanadier ebenfalls bei den Eispiraten Crimmitschau erste Europa-Erfahrung. In seine Heimat absolvierte Reed für die Albany River Rats, die Lake Erie Monsters sowie Houston Aeros insgesamt 212 AHL-Spiele. In der Saison 2014/2015 kam Reed für die Straubing Tigers zu 50 Einsätzen, in denen er zwölf Tore erzielte und 13 Vorlagen gab.

„Ich kann kaum erwarten, dass es wieder losgeht und freue mich ungemein. Es ist eine tolle Geschichte, dass Max und ich wieder für ein Team auflaufen werden“, sagt Harrison Reed.
„Harrison hat in der letzten Spielzeit in Straubing bewiesen, dass er dem hohen Niveau der DEL gewachsen ist. Er ist äußerst torgefährlich, hat einen sehr guten Schuss. Ich bin überzeugt, dass wir viel Freude mit ihm haben werden“, sagt Popiesch.

Foto: Alexander Grimm/Eispiraten Crimmitschau