HOME > Allgemein > Stefan Chaput fehlt in Bietigheim

Stefan Chaput fehlt in Bietigheim

Stefan Chaput

In der Bietigheimer EgeTrans Arena startet für die Dresdner Eislöwen am Dienstagabend Teil III des Playoff-Viertelfinales. Gegen den DEL2-Hauptrundenmeister hat sich das Team von Cheftrainer Thomas Popiesch bisher achtbar geschlagen. In den beiden ersten Aufeinandertreffen unterlagen die Eislöwen jeweils denkbar knapp mit 1:2 in der Verlängerung.

Beim Auswärtsauftritt am Dienstag müssen die Dresdner Eislöwen auf Stefan Chaput verzichten. Der Stürmer wurde vom Disziplinarausschuss der DEL am Montagabend aufgrund eines Checks gegen die Bande mit Verletzungsfolge aus dem Sonntagsspiel mit einer Sperre von drei Spielen sowie einer Geldstrafe belegt.

„Die ersten beiden Aufeinandertreffen haben gezeigt, dass wir in dieser Serie alle Möglichkeiten haben. Wir haben zwei Mal einen guten und vor allem leidenschaftlichen Auftritt gezeigt. Da bekanntlich aller guten Dinge drei sind, wollen wir uns auch in Bietigheim wieder unsere Siegchance erarbeiten – und uns dieses Mal am Ende dafür belohnen. Die Steelers können sich auf ein angriffslustiges Team einstellen“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.

Das dritte Playoff-Spiel in der Bietigheimer EgeTrans Arena beginnt am Dienstag, 17. März um 20 Uhr und wird geleitet vom Schiedsrichtergespann Cori Müns (Klostersee) und Ralph Bidoul (Sonthofen). SpradeTV zeigt das Spiel zum Preis von 5,50 Euro via Livestream.