HOME > Allgemein > 5:3-Erfolg in Kaufbeuren

5:3-Erfolg in Kaufbeuren

Logo_Dresdner Eislöwen

Wichtiger 5:3-Erfolg in Kaufbeuren

Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel beim ESV Kaufbeuren mit 5:3 (1:0; 1:1; 3:) gewonnen. Nick Huard brachte die Gäste in der neunten Spielminute in Führung, doch Branden Gracel markierte den Ausgleich (24.). Dresden legte einen Treffer von Martin Davidek nach (28.). Georgijs Pujacs baute die Führung im Schlussdrittel aus (43.), aber Phillip Messing verkürzte (52.). In den letzten Minuten wurde die Partie für beide Teams zu einem heißen Tanz, denn Stefan Della Roveres (56.) Tor konterte Sami Blomqvist (58.). Doch Dresden bewies Stärke und erzielte durch Thomas Pielmeier den Siegtreffer (59.).

Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton: „Ich bin stolz auf die Jungs! Wir sind nach einem durchwachsenen letzten Wochenende mit einem klaren Auftrag nach Kaufbeuren gereist. Das Team hat sich heute an die Vorgaben gehalten, einen guten Job gemacht, viele Schüsse geblockt. Ja, wir haben leider auch viele Strafzeiten genommen, was einem Trainer natürlich nie gefallen kann. Aber wir waren trotzdem engagiert. Kaufbeuren hatte viele Chancen, aber wir konnten es verhindern, uns wieder selbst unter Druck zu setzen.“

Das nächste DEL2-Punktspiel bestreiten die Dresdner Eislöwen am Sonntag, 17. Februar um 16 Uhr zum Playport-Familientag gegen den Deggendorfer SC.