HOME > Allgemein > 90. Geburtstag Berthold Schweiger

90. Geburtstag Berthold Schweiger

Dresdner Eishockey-Pionier und IIHF-Schiedsrichter feiert 90. Geburtstag

Ein echter Dresdner Eishockey-Pionier feierte vergangenen Mittwoch, 07. August, seinen 90. Geburtstag. Er spielte noch auf den Tennisplätzen mit dem „Weißen Hirsch“ auf dem Trikot, trug das Dress der SG Dresden Striesen, der KWU Dresden sowie Einheit-Süd und schließlich der HSG TH. In der Presse wurde der ehemalige Stürmer beschrieben als „ein schneller und wendiger Spieler, dem es aber noch an Härte fehlt. Außerdem ist er begeisterter Motorsportler.“ Die Rede ist von Berthold Schweiger, der nach dem Krieg als einer der Initiatoren beim Wiederaufbau des Eishockeysports in Dresden galt.

Nach der aktiven Karriere als Eishockey-Spieler blieb der 90-Jährige seinem Sport dennoch eng verbunden. 1964 begann er seine Laufbahn als Schiedsrichter. Bereits fünf Jahre später war er ein vom Eishockeyweltverband IIHF anerkannter internationaler Schiedsrichter. In seiner großartigen Karriere warf er sich über 370 Spiele das typische schwarz-weiße Dress über, galt als einer der erfahrensten Schiedsrichter beim Eishockey-WM-Turnier in Galati. Je dreimal A-Weltmeisterschaft (1974 Helsinki, 1976 Katowice, 1978 Prag) und B-Weltmeisterschaft (1975 Sapporo, 1977 Tokio, 1979 Galati), zahlreiche Länderspiele (102) und Europapokalspiele (5) zählten zu den besonderen Höhepunkten seiner Schiedsrichter-Laufbahn, bevor er diese 1983 altersbedingt beenden musste.
Für seine beachtliche Arbeit wurde Berthold Schweiger mit der Verdienstmedaille der DDR und der Ehrennadel des DELV (DDR-Eislaufverband) in Gold ausgezeichnet.

Die Dresdner Eislöwen gratulieren Herr Schweiger noch einmal ganz herzlich und wünschen vor allem Gesundheit für das neue Lebensjahr!