HOME > Allgemein > Dresden in Bad Nauheim gefordert

Dresden in Bad Nauheim gefordert

in der DEL 2 - EC Bad Nauheim gegen Dresdner Eislöwen

Dresden in Bad Nauheim gefordert

Für die Dresdner Eislöwen steht am kommenden Punktspielwochenende aufgrund des in der EnergieVerbund Arena stattfindenden Short Track-Weltcups nur eine Partie auf dem Programm. Am Sonntag, 09. Februar ist die Mannschaft von Cheftrainer Rico Rossi beim EC Bad Nauheim gefragt.

Positive Nachrichten gibt es von René Kramer. Der Verteidiger zog sich Anfang Januar eine Muskelverletzung zu. Dank des Mannschaftsarztes Dr. Lars Stephan und der MBST-Kernspinresonanztherapie konnte Kramer bereits diese Woche, und somit deutlich eher als geplant, in das Mannschaftstraining zurückkehren. Ob jedoch ein Einsatz schon am Sonntag möglich ist, wird kurzfristig entschieden.

Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Nach den freien Tagen hatten wir für zwei Tage ein kleines Trainingslager absolviert und sind jetzt im normalen Vorbereitungsrhythmus für das nächste Spiel. Bad Nauheim ist eine sehr defensive Mannschaft mit individuell starken Spielern. Wenn wir uns auf unsere Defensive konzentrieren, haben wir eine gute Chance.“

Thomas Pielmeier: „Wir müssen schauen, dass wir um jeden Punkt kämpfen. Die Tabelle ist sehr eng, wir brauchen die Punkte. Es kommt darauf an, dass wir bissiger agieren und zeigen, dass wir den Sieg mehr wollen – egal wie der Gegner heißt.“
René Kramer: „Es ist schön, wieder auf dem Eis zu sein und mit den Jungs zu trainieren. Ich werde versuchen, jeden Tag besser zu werden. Vielen Dank an unseren Doc und Physiotherapeuten! Sie haben sehr gute Arbeit geleistet und somit konnte ich schneller in das Training einsteigen, als gedacht.“

Die Dresdner Eislöwen treffen am Sonntag, 09. Februar um 18:30 Uhr im Colonel-Knight-Stadion auf den EC Bad Nauheim. Die Partie wird geleitet von den HSR Kevin Salewski und Jens Steinecke. SpradeTV zeigt das Spiel live.

Foto: Chuc Fotografie