HOME > Allgemein > Eislöwen feiern 3:1-Erfolg

Eislöwen feiern 3:1-Erfolg

Dresdner Eisloewen vs. EC Bad NauheimDresdner Eisloewen vs. EC Bad Nauheim

Eislöwen feiern 3:1-Sieg gegen Bad Nauheim

Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen den EC Bad Nauheim mit 3:1 (1:0; 2:0; 0:1) gewonnen. Vor 1855 Zuschauern brachte Jordan Knackstedt den Gastgeber in Führung (5.). Der Kanadier war es auch, der im zweiten Drittel eine Powerplay-Situation nutzte, um den Vorsprung weiter auszubauen (24.). Sebastian Zauner war noch vor der Pausensirene ein weiteres Mal für Dresden erfolgreich (37.). Im Schlussdrittel gelang Andrej Bires der Anschlusstreffer für Bad Nauheim (51.).

Bad Nauheim-Coach Christof Kreutzer: „Unsere Mannschaft hat ab dem zweiten Drittel besser ins Spiel gefunden, Chancen kreiert. Wenn man sie aber nicht nutzt, hat meine keine Chance zu gewinnen. Das zweite Tor darf in der Form nicht fallen. Das war zu einfach. Sonst wäre es sicher leichter möglich gewesen, den Vorsprung noch aufzuholen. Glückwunsch an Dresden, sie haben hart gearbeitet!“

Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton: „Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben schnell das erste Tor erzielt. Im zweiten Abschnitt haben wir den Fuß etwas vom Gas genommen. Bad Nauheim ist besser geworden, hat viel investiert. Der Torhüter der Gäste hat einen guten Job gemacht, besonders im ersten Drittel. Insgesamt hatten sicher beide Teams ihre Anteile. Ich will nicht von einem glücklichen Sieg sprechen, aber auf jeden Fall hat man am heutigen Abend keine schlechte Mannschaft auf dem Eis gesehen.“

Das nächste DEL2-Punktspiel bestreiten die Dresdner Eislöwen am Sonntag, 4. November um 18.30 Uhr bei den Löwen Frankfurt.