HOME > Allgemein > Erfolg gegen Bayreuth

Erfolg gegen Bayreuth

Dresdner Eisloewen vs. Bayreuth TigersDresdner Eisloewen vs. Bayreuth Tigers

Eislöwen gewinnen gegen Bayreuth

Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel gegen die Bayreuth Tigers mit 5:4 (2:1; 2:1; 1:2) gewonnen. Vor 3108 Zuschauern brachten Dennis Palka (3.) und Jordan Knackstedt (8.) den Gastgeber in Führung. Michal Bartosch (18.) erzielte den Anschlusstreffer für Bayreuth. Doch im zweiten Drittel legten Jordan Knackstedt (24.) und Nick Huard (27.) im Powerplay nach. Erneut war Bartosch jedoch kurz vor der Pausensirene für Bayreuth erfolgreich (40.). Simon Mayr (41.) legte im Powerplay nach. In Unterzahl markierte Huard das 5:3 (43.), abermals legte Nicklas Mannes jedoch für Bayreuth nach (47.).

Tigers-Coach Petri Kujala: „Im ersten Drittel haben wir zwei Gegentore bekommen und Fehler gemacht, die uns nicht so oft passieren. Dresden ist aktuell gerade im Powerplay sehr gut drauf. Beim Stand von 4:1 hätte man meinen können, es wird eine klare Sache. Aber meine Mannschaft hat sich trotzdem nicht aufgegeben. Das ist es, was gerade in dieser Phase der Saison zählt.“

Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton: „Ich bin ehrlich, Bayreuth hätte heute durchaus einen Sieg mitnehmen können. Marco Eisenhut hat uns im Spiel gehalten. Die heutige Partie hat gezeigt, warum wir in der Tabelle dort stehen, wo wir stehen. Wir benötigen zu viele Chancen, halten uns nicht immer an unsere Spielvorgabe. Wir hatten Glück – und das habe ich den Jungs auch direkt nach dem Spiel in der Kabine gesagt.“

Am Sonntag, 10. Februar um 17 Uhr sind die Dresdner Eislöwen bei den Eispiraten Crimmitschau gefragt.

Fotos: Thomas Heide