Eislöwen vs. Kaufbeuren

Eislöwen vs. Kaufbeuren

vs.

Details

Datum Liga Saison Spieltag
18.12.20 DEL2 2020 13

Zusammenfassung

Eislöwen vs Kaufbeuren

Spielbericht

Die Revanche ist nicht geglückt: Die Dresdner Eislöwen haben das Heimspiel in der DEL2 gegen den ESV Kaufbeuren mit 2:6 verloren. Toni Ritter und Jordan Knackstedt erzielten die beiden Treffer für die Blau-Weißen. Im Tor kam Nick Jordan Vieregge zu seinem zweiten Einsatz in dieser Saison.

Die Gäste aus Kaufbeuren starteten druckvoller in der Partie und gingen folgerichtig in Führung. Julian Eichinger zog in der sechsten Minute in Überzahl von der blauen Linie ab. Vieregge sah die Scheibe nicht und so stand es 0:1 aus Dresdner Sicht. Die Eislöwen waren um eine Antwort bemüht und gaben sie. Ritter erzielte 56 Sekunden nach dem Rückstand den Ausgleich. Das Team von Trainer Rico Rossi kam immer besser ins Spiel und ging verdient in Führung. Knackstedt (14.) ließ Stefan Vajs im Gästetor keine Chance. Aber beim 2:1 blieb es nicht. Innerhalb von 27 Sekunden drehte Kaufbeuren den Spielstand. Tyler Spurgeon (18.) und John Lammers (19.) erzielten die Tore.

Das zweite Drittel begann mit einem Nackenschlag für die Dresdner. In der 27. Minute erzielte Fabian Voit den vierten Treffer für den ESVK. Die Eislöwen konnten daraufhin im zweiten Spielabschnitt nicht mehr den nötigen Druck aufbauen. Es blieb beim 2:4.

Im dritten Drittel folgte erneut eine kalte Dusche. Nach nur 49 Sekunden markierte Tobias Wörle den fünften Gästetreffer und Brandon Gracel legte in der 45. Minute mit dem 2:6 aus Eislöwen-Sicht nach. Die Gäste spielten die Führung sicher nach Hause. Auch in mehreren Überzahlsituationen gelang den Blau-Weißen kein Tor mehr.

Rico Rossi, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Kaufbeuren hat den Puck gut kontrolliert und wir nicht. Wir haben versucht unseren Spielplan durchzuziehen, haben uns aber zu viele Fehler geleistet. Meine Mannschaft arbeitet hart, trifft aber nicht häufig genug die richtige Entscheidung und das setzt sich dann im Kopf fest. Es ist keine einfache Situation, aber wir dürfen den Kopf nicht in den Sand stecken.“

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11