Eislöwen vs. Bad Tölz

Eislöwen vs. Bad Tölz

vs.

Details

Datum Liga Saison Spieltag
07.01.22 DEL2 21/22 32

Zusammenfassung

DRESDEN VS. WEISSWASSER

Spielbericht

Die Dresdner Eislöwen haben in ihrem ersten Saisonheimspiel 2022 einen deutlichen Sieg eingefahren. Gegen die Tölzer Löwen feierte die Mannschaft von Trainer Andreas Brockmann einen 4:1-Sieg.

Mit nur zwölf Feldspielern waren die Löwen nach Dresden gereist. Der Auftrag der Eislöwen war klar, die Gäste müde laufen. Dabei war aber Geduld gefragt, denn die Gäste machten es den Dresdnern von Beginn an alles andere als einfach. Ausgerechnet in eigener Unterzahl konnte Timo Walther die Eislöwen in der 8. Minute aber in Führung bringen. Für den Angreifer ist es im dritten Spiel gegen Bad Tölz der dritte Treffer. Mehr sollte im ersten Abschnitt trotz 18:8 Schüssen für die Blau-Weißen nicht passieren.

Im zweiten Drittel ging es ähnlich weiter. Die Eislöwen nahmen den jungen Josef Hölzl im Tölzer Gehäuse unter Dauerbeschuss und zur Not waren Latte und Pfosten im Weg. Dennoch konnte David Suvanto für die Dresdner in der 24. Minute auf 2:0 erhöhen. Die Gäste blieben aber im Spiel, kamen selbst zu guten Chancen. Janick Schwendener musste ein ums andere Mal in höchster Not klären. Machtlos war er in der 39. Minute beim Schuss von Lubor Dibelka zum 2:1.

Die Kräfte der Gäste ließen im dritten Abschnitt zusehends nach und das nutzten die Eislöwen. Tom Knobloch traf in der 43. Minute den Pfosten und Matej Mrazek verwandelte den Nachschuss zum 3:1. Die Eislöwen hatten die Partie komplett unter Kontrolle. Das zeigt die Schussstatistik am Ende von 55:19. Einmal durften die Blau-Weißen noch jubeln, als Tomas Andres in der 56. Minuten zum 4:1-Endstand einnetzte.

Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Wir müssen Bad Tölz Respekt zollen. Sie machen das mit ihren zehn, elf Leuten wirklich super und das hat es auch für uns nicht einfach gemacht, sich auf diese Mannschaft einzustellen. Im ersten Drittel hatten wir unsere Chancen, aber Tölz ist immer gefährlich geblieben. Es war ein enges Spiel über 40 Minuten. Wir wollten die drei Punkte unbedingt mitnehmen und haben im dritten Drittel auch sehr diszipliniert gespielt. Aber nochmal Respekt an Tölz und es ist wirklich verdammt schwer gegen sie zu spielen. Das haben sie zuletzt mit dem 4:0-Sieg in Weißwasser gezeigt.“

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11