Privat: Eislöwen vs. Kaufbeuren

Privat: Eislöwen vs. Kaufbeuren

vs.

Details

Datum Liga Saison Spieltag
26.12.23 DEL2 23/24 30

Zusammenfassung

Eislöwen vs Crimmitschau

Spielbericht

Die Dresdner Eislöwen haben am zweiten Weihnachtsfeiertag einen deutlichen Heimsieg gefeiert. Vor 4.004 Zuschauern setzten sich die Blau-Weißen mit 5:1 gegen den ESV Kaufbeuren durch.

Die Eislöwen mussten auf ihren Kapitän David Suvanto verzichten, der aufgrund der Geburt seines Kindes aussetzte.

Die Dresdner starteten gut ins Spiel, erspielten sich ordentlichen Chancen, waren zunächst aber nicht konsequent genug im Abschluss. Als die Eislöwen in der zwölften Minute in Überzahl agieren durften, schlugen sie aber zu. Johan Porsberger verwertete zur 1:0-Führung. Der Schuss des Schweden wurde von einem Kaufbeurer noch abgefälscht. Das Team von Trainer Petteri Kilpivaara blieb auf dem Gaspedal und legte nach. Yannick Drews beförderte die Scheibe in der 15. Minute in Richtung und ESVK-Keeper Daniel Fießinger legte sie sich selbst ins Tor.

Im zweiten Drittel legten die Eislöwen in Überzahl mit dem 3:0 nach. Tomas Andres schoss nach Solo aufs Tor. Fießinger ließ prallen und das nutzte David Rundqvist, der den Puck zum 3:0 über die Linie stocherte. Kaufbeuren roch nur kurz an der Aufholjagd, als Jamal Watson in Überzahl auf 1:3 stellte (33.). Die Eislöwen hatten die richtige Antwort parat. Mitch Wahl traf in der 39. Minute zum 4:1.

Im Schlussabschnitt hatten die Eislöwen die Partie weitestgehend unter Kontrolle und lauerten auf weitere Gelegenheiten. Diese bot sich David Rundqvist in der 46. Minute. Bei seinem Konter wurde er gefoult. Den fälligen Penalty verwandelte der Schwede zum 5:1-Endstand.

Petteri Kilpivaara, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Wir wollten mit Tempo spielen und auf dem Gaspedal bleiben. Wir haben ein sehr solides Spiel gespielt. Ich bin sehr stolz auf die Jungs, gerade weil es zuletzt nicht immer für uns gelaufen ist. Heute haben wir unser Spiel über 60 Minuten durchgesetzt und durchgezogen. Bei einigen Toren hatten wir sicherlich auch etwas das Puckglück auf unserer Seite, das haben wir uns aber auch erarbeitet. Ohne dieses erzwungene Glück wird es wahrscheinlich ein engeres Spiel, aber wir nehmen das gern an und freuen uns über den Sieg.“

Weiter geht es für die Dresdner Eislöwen am Donnerstag, 28.12.2023 mit dem Auswärtsspiel bei den Krefeld Pinguinen. Die Eislöwenfans machen sich per Sonderzug auf den Weg. Gut 400 Dresdner Fans werden ihre Mannschaft in Krefeld unterstützen.

Zum Spieler des Abends, präsentiert vom Pflegedienst Nicole Tobias wurde Janick Schwendener gewählt.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

+49 (0)351 / 484 33 98-11