Privat: Rosenheim vs. Eislöwen

Privat: Rosenheim vs. Eislöwen

vs.

Details

Datum Liga Saison Spieltag
19.01.24 DEL2 23/24 39

Zusammenfassung

Eislöwen vs Crimmitschau

Spielbericht

Die Dresdner Eislöwen haben am Freitagabend ihr Auswärtsspiel in der DEL2 bei den Starbulls Rosenheim gewonnen. Beim 5:2-Erfolg gegen den direkten Kontrahenten um einen Pre-Playoffplatz erzielte Kapitän Travis Turnbull einen Hattrick. Danny Aus den Birken gab im Eislöwen-Tor sein Debüt. Dazu kam Justin Florek zu seinem ersten Einsatz für die Dresdner. Er vertrat den angeschlagenen Johan Porsberger.

Die Eislöwen starteten durchaus druckvoll in die Partie, mussten aber mit dem ersten Rosenheimer Schuss auf das Tor von Aus den Birken den Rückstand hinnehmen. Daxlberger fälschte nach exakt vier Minuten unhaltbar ab. Aber die Dresdner ließen nicht locker und kamen zum verdienten Ausgleich. Kapitän Travis Turnbull traf zum 1:1 in der zwölften Minute. Das erste Unterzahlspiel im Anschluss überstanden die Blau-Weißen schadlos.

Anders zu Beginn des zweiten Drittels. Nach nur zehn Sekunden musste Nicklas Mannes auf die Strafbank, nur 19 Sekunden später ging Rosenheim erneut in Führung. In Überzahl erzielte Manuel Strodel das 2:1 für die Gastgeber. Aber so einfach wollten sich die Eislöwen nicht abkochen lassen. Wieder war es der Kapitän der Dresdner, der treffen konnte. Turnbull markierte in der 28. Minute das 2:2. Ende des zweiten Spielabschnitts legte die Eislöwen sogar noch einmal nach. Nach traumhafter Vorlage von Tomas Andres netzte David Rundqvist zur 3:2-Führung ein.

Diese Führung konnten die Eislöwen im Schlussabschnitt schnell ausbauen. David Suvanto stellte in Überzahl auf 4:2. Die Zwei-Tore-Führung verwalteten die Dresdner souverän mit einem sicheren Aus den Birken zwischen den Pfosten und einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Für den Schlusspunkt sorgte wieder der Kapitän, der mit einem Schuss ins leere Tor aus der eigenen Zone nicht nur zum 5:2-Endstand einnetzte, sondern auch seinen Hattrick schnürte.

Niklas Sundblad, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Rosenheim ist mit viel Schwung in die Partie gekommen und hat uns vor allem in der neutralen Zone in den ersten Minuten Probleme bereitet. Nach einer kleinen Anpassung haben wir es besser gemacht. Es war ein ausgeglichenes erstes Drittel. Im zweiten Drittel haben wir dann viel Druck gemacht und gehen da auch verdient mit der 3:2-Führung heraus. Im Schlussdrittel hat Rosenheim nochmal gepusht, aber wir haben das ganze Spiel über sehr gut verteidigt. Wir sind natürlich sehr zufrieden mit den drei Punkten und es freut mich auch für Danny Aus den Birken, dass er in seinem ersten Spiel gleich einen Sieg mit uns feiern konnte.“

Weiter geht es für die Eislöwen am Sonntag 17:00 Uhr mit dem Sachsenderby gegen Crimmitschau.

Zum Spieler des Abends, präsentiert vom Pflegedienst Nicole Tobias wurde Travis Turnbull gewählt.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

+49 (0)351 / 484 33 98-11