Kassel vs. Eislöwen

Kassel vs. Eislöwen

vs.

Details

Datum Liga Saison Spieltag
04.02.24 DEL2 23/24 45

Zusammenfassung

Eislöwen vs Crimmitschau

Spielbericht

Den Dresdner Eislöwen ist ein Überraschungserfolg in der DEL2 gelungen. Beim Tabellenführer in Kassel setzten sich die Blau-Weißen am Sonntag mit 2:1 durch. Justin Florek und Niklas Postel erzielten die beiden Treffer für die Dresdner.

Im ersten Drittel zeigten beide Teams eine engagierte Leistung, ohne die ganz große Torgefahr. Die besten Chancen für die Eislöwen hatten Tomas Sykora und Niklas Postel in Unterzahl. Beide konnten den Ex-Dresdner Kristian Hufsky im Kasseler Tor aber nicht überwinden. Für die Huskies hatte Jake Weidner die beste Chance. Nach einem Sololauf schoss er aber am Tor vorbei.

Im zweiten Drittel gelang den Eislöwen früh die Führung. Justin Florek brachte die Dresdner in der 23. Minute in Führung. Kassel wurde daraufhin immer besser, erspielte sich immer mehr Chancen. Die Eislöwen stemmten sich aber leidenschaftlich dagegen mit einem starken Danny Aus den Birken im Tor. In der 34. Minute war es dann aber doch passiert. Andrew Bodnarchuk zog von der blauen Linie ab und erzielte das 1:1. Keine zwei Minuten später durften die Eislöwen aber erneut jubeln. Nach einem langen Pass von Garret Pruden bediente Travis Turnbull den mitgelaufenen Niklas Postel, der Hufsky mit einem Schuss durch die Beine zur erneuten Führung überwinden konnte. Kassel drängte wieder auf den Ausgleich. Es blieb aber bei der knappen Führung nach 40 Minuten.

Im Schlussabschnitt drückten die Huskies weiter verbissen auf das 2:2, aber die Eislöwen stellten und stemmten sich geschlossen und leidenschaftlich dagegen. Es wurde sich in jeden Schuss geworfen und Aus den Birken fing alles, was durchkam ab. Die Dresdner belohnten sich schließlich für ihren aufopferungsvollen Einsatz und nahmen drei Punkte aus Kassel mit.

Niklas Sundblad, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Wir sind natürlich sehr glücklich und zufrieden über diese drei Punkte. Kassel Zuhause ist sehr schwer zu schlagen. Sie sind die beste Mannschaft der Liga, spielen mit viel Geschwindigkeit und haben vier sehr gute Reihen. Für uns hieß es hart zu arbeiten bis zur letzten Sekunde und defensiv gut zu stehen. Dazu hat auch Danny Aus den Birken den Unterschied gemacht. Gerade nach der Niederlage am Freitag gegen Bietigheim ist dieser Sieg heute umso wichtiger und die Tabelle bleibt eng. Die Stimmung war auch sehr gut, auch im Gästeblock. Es hat uns sehr gefreut, dass so viele Eislöwenfans dabei waren. Wir genießen den Sieg jetzt kurz und dann geht die Arbeit weiter.“

Weiter geht es für die Eislöwen nächsten Sonntag mit dem Auswärtsspiel in Freiburg.

Zum Spieler des Abends, präsentiert vom Pflegedienst Nicole Tobias wurde Danny Aus den Birken gewählt.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

+49 (0)351 / 484 33 98-11