HOME > Allgemein > Neuzugang Alex Höller / Abgänge

Neuzugang Alex Höller / Abgänge

Eispiraten Crimmitschau - Actionaufnahmen

Nach der Saison ist vor der Saison: Die Dresdner Eislöwen arbeiten intensiv am Kader für die die neue Spielzeit. Mit Alexander Höller können die Blau-Weißen den ersten Neuzugang begrüßen. Der Flügelstürmer trug in der abgelaufenen Spielzeit das Trikot der Eispiraten Crimmitschau und machte nicht nur mit der besten Plus-Minus-Bilanz des Teams, sondern auch mit 23 Toren sowie 24 Vorlagen in 53 Spielen für die Westsachsen auf sich aufmerksam. Zudem kann der 31-jährige Deutsch-Österreicher auf insgesamt 396 Einsätze in der EBEL (Erste Bank Liga) verweisen.

Alexander Höller: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Dresden. In der letzten Spielzeit bin ich aus Österreich in die DEL2 gewechselt, möchte jetzt den nächsten Schritt gehen. Die Eislöwen sind mir natürlich durch unsere Aufeinandertreffen in der Hauptrunde und in den Pre-Playoffs bestens bekannt.“

Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel: „Wir freuen sehr, dass Alexander Höller in der neuen Spielzeit das Trikot der Dresdner Eislöwen tragen wird. Er hat als Leistungsträger in Crimmitschau seinen Scoringtouch unter Beweis gestellt und kann auf starke Werte verweisen.“

Während Alexander Höller an die Elbe wechselt, verlassen einige Spieler die Dresdner Eislöwen: Neben Goalie Brett Jaeger werden auch David Rodman, Max Campbell, Michael Endraß, Mark Cullen und Jeffrey Szwez in der nächsten Saison nicht mehr für die Blau-Weißen spielen. Die Förderlizenzspieler Marvin Cüpper und Kai Wissmann kehren zu den Eisbären Berlin zurück. Bereits bestätigt haben die Nürnberg Ice Tigers die Verpflichtung von Vladislav Filin. Mit weiteren Spielern befinden sich die Dresdner Eislöwen derzeit noch in finalen Gesprächen.

Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel: „Wir danken allen Spielern für ihren Einsatz sowie das Engagement für die Dresdner Eislöwen und wünschen für die Zukunft privat sowie sportlich alles Gute.“

Foto: City-Press GmbH