HOME > Allgemein > Niederlage in Frankfurt

Niederlage in Frankfurt

Logo_Dresdner Eislöwen

Niederlage in Frankfurt

Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel bei den Löwen Frankfurt mit 1:3 (0:1; 1:0; 0:2) verloren. Brett Breitkreuz brachte den Gastgeber in der dritten Minute in Führung. Thomas Pielmeier gelang in Überzahl in der 37. Spielminute der Ausgleich. Im Schlussdrittel waren Magnus Eisenmenger (48.) und Brett Breitkreuz (60./EN) für Frankfurt erfolgreich.

Eislöwen-Cheftrainer Bradley Gratton: „Im ersten Drittel waren wir mit dem Kopf leider noch im Bus. Frankfurt hat sofort Druck gemacht. Wir sind erst gegen Ende des ersten Abschnitts besser ins Spiel gekommen. Zum Beginn des zweiten Drittels haben wir uns in Unterzahl gut präsentiert und uns zurück ins Spiel gekämpft. Frankfurt hat eine starke Mannschaft, schaltet schnell um. Unser Team hat defensiv einen guten Job gemacht und auch Marco Eisenhut im Tor war wieder gut aufgelegt. Beide Teams hätten sich heute den Sieg holen können. Wir hatten noch dem 2:1 noch ausreichend Zeit, haben unsere Chancen aber leider nicht genutzt.. Das ärgert mich, denn wir waren dran.“

Das nächste DEL2-Punktspiel bestreiten die Dresdner Eislöwen am Freitag, 16. November um 19.30 Uhr gegen die Lausitzer Füchse.