HOME > Allgemein > Niederlage in Kaufbeuren

Niederlage in Kaufbeuren

dd_960x540_1718_ppo

Niederlage in Kaufbeuren / Pre-Playoffs gegen Heilbronn

Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Punktspiel beim ESV Kaufbeuren mit 1:5 (0:2; 1:1; 0:2) verloren. Vor 2704 Zuschauern brachten Sami Blomqvist (16./SH) und Jere Laaksonen (19.) den Gastgeber in Führung. Im zweiten Abschnitt war zunächst erneut Blomqvist (23.) erfolgreich, doch Martin Davidek sorgte für den Anschlusstreffer (36.), der jedoch nicht mehr als Ergebniskosmetik darstellen sollte, da Daniel Oppolzer (55./PP2) und Christoph Kiefersauer (57.) im Schlussdrittel erneut für den ESVK den Puck im Tor unterbringen konnten.

Eislöwen-Cheftrainer Franz Steer: „Leider war nach einem guten Start auch in der heutigen Partie die Chancenverwertung unser großes Problem. Jetzt müssen wir den Weg über die Pre-Playoffs nehmen. Heilbronn ist natürlich kein leichter Gegner. Wir haben uns in den bisherigen Aufeinandertreffen gut präsentiert, aber nicht die Punkte mitgenommen. Das Team agiert mit einem starken Torwart und ist sehr effizient im Abschluss. Was in der Vergangenheit war, ist aber nicht relevant, denn jetzt beginnt alles bei null.“

In den Pre-Playoffs treffen die Dresdner Eislöwen auf die Heilbronner Falken. Der Ticketvorverkauf für das erste Spiel in der “Best-of-Three”-Serie am Dienstag, 6. März um 19.30 Uhr in der EnergieVerbund Arena läuft ab sofort über den Eislöwen-Online-Ticketpartner etix sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Parallel dazu öffnet die Eislöwen-Geschäftsstelle zu folgenden Zeiten:
Montag, 5. März: 9-19 Uhr
Dienstag, 6. März: 9-15 Uhr sowie 15-17 Uhr im Eislöwen-Fanshop & ab 18 Uhr an der Abendkasse