Erneute “Fünf Sterne”-Auszeichnung

Erneute “Fünf Sterne”-Auszeichnung

Das Sterneprogramm des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) e.V. zur Nachwuchsförderung bleibt eine Erfolgsgeschichte. Fünf Jahre nach Beginn der Maßnahme im Zuge des Gesamtkonzepts POWERPLAY 26 sind weitere Fortschritte zu verzeichnen. Die Anzahl der Clubs in den drei höchsten deutschen Spielklassen, die die Höchstwertung fünf Sterne erhalten haben, ist von 12 auf 13 gestiegen. In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben neun Vereine, in der DEL2 drei Vereine dieses Prädikat bekommen, in der Oberliga Süd ein weiterer Verein. 12 von 14 Clubs der DEL wurden mit vier bzw. fünf Sternen bewertet. Insgesamt ist in der DEL auf Basis des Punktesystems ein leichter Anstieg des Niveaus zu erkennen. Nahezu 60 Clubs sind Teil des DEB-Sterneprogramms.

Auffällig ist, dass bei den Vereinen der DEL2 gerade in den Bereichen der U9/U11- und U13/U15-Mannschaften hohe Bewertungen vergeben werden konnten. In der Oberliga Süd haben viele Vereine ihre Punktezahlen innerhalb der zurückliegenden fünf Jahre teilweise deutlich verbessert, auch in der Oberliga Nord ist in Teilen eine positive Gesamtentwicklung festzustellen. Grundlage für die Bewertungen waren über 300 Vereinsbesuche durch den DEB, bei denen sowohl Training und Ausbildung begutachtet und besprochen wurden, aber auch Themen der Spielerbetreuung eine Rolle spielten.

Im Rahmen des Sterneprogramms erhalten die Vereine unterhalb der DEL für ihr Nachwuchsengagement in der Spielzeit 2019/20 insgesamt 851.500 Euro als Prämienausschüttung, das bedeutet eine Steigerung von 73.000 Euro im Vergleich zur Vorsaison. Die beste Benotung aller Clubs erhielten für die Saison 2019/20 die Kölner Haie mit 189 von maximal möglichen 193 Punkten.

Dr. Peter Micksch, Präsident Eissportclub Dresden e.V.: „Der Eishockeystandort Dresden hat in den vergangenen Jahren eine tolle Entwicklung durchlaufen. Die erneute „5-Sterne“-Auszeichnung unserer Nachwuchsabteilung steht sinnbildlich dafür. Inzwischen setzen sich auch junge Talente aus den eigenen Reihen im Profibereich durch und spielen eine wichtige Rolle. Unser Konzept, Nachwuchs- und Profibereich zu verknüpfen, funktioniert.“

Maik Walsdorf, Geschäftsführer Dresdner Eislöwen: „Es macht uns stolz, dass unsere Nachwuchsabteilung erneut mit fünf Sternen ausgezeichnet wurde. Gerade für unsere Profiabteilung ist es ein enormer Vorteil immer wieder eigene, junge Talente behutsam in den Kader zu integrieren und sie somit an das Profigeschäft heranzuführen. Beispielhaft dafür stehen Arne Uplegger und Lucas Flade, die sich hervorragend entwickelt und inzwischen auch zu einer festen Komponente im Kader geworden sind.“

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11