Eislöwen feiern deutlichen Derbysieg

Eislöwen feiern deutlichen Derbysieg

Die Dresdner Eislöwen haben den fünften Sieg in Folge in der DEL2 gefeiert. Im Sachsenderby haben die Blau-Weißen die Lausitzer Füchse mit 4:1 geschlagen. 2.206 Zuschauer verfolgten die Partie.

Die Dresdner legten von Beginn an vor, erspielten sich reihenweise bester Chancen. Johan Porsberger konnte in der 8. Minute die verdiente Führung erzielten, auf Vorlage von Tomas Andres und Arturs Kruminsch. In Überzahl durften die Eislöwen sogar ein zweites Mal Jubeln, bis die Schiedsrichter den Treffer von Timo Walther nach Sichtung des Videobeweises aberkannten. Ein Handpass verhinderte das 2:0.

Im zweiten Drittel erwischten die Eislöwen erneut den besseren Start und belohnten sich mit dem frühen 2:0. Philipp Kuhnekath versenkte den Puck mit einem platzierten Handgelenkschuss im Tor. Leon Hungerecker im Füchsetor war chancenlos. Die Blau-Weißen bestimmten weiterhin das Spielgeschehen, schnürten die Gäste im eigenen Drittel ein. Der Lohn war das 3:0 sechs Sekunden vor Ende des zweiten Drittels. Per Direktschuss traf Tomas Andres, nach Querpass von Kruminsch.

Im dritten Drittel blieb es bei einer dominanten Dresdner Mannschaft, die in der 51. Minute den Ehrentreffer der Gäste hinnehmen mussten. Goldhelm Peter Quenneville erzielte das 1:3. Aber die Eislöwen ließen die Füchse nicht noch näher herankommen und besiegelten den Heimsieg mit dem 4:1. Jordan Knackstedt traf das verwaiste Tor der Weißwasseraner von der eigenen Torlinie aus.

Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Ich muss heute wirklich Allen ein Kompliment machen. Das ein sehr gutes Spiel über 60 Minuten. Wir waren sehr aktiv, haben nur wenig zugelassen und selber viel Druck gemacht. Wir waren auch wieder sehr diszipliniert, sehr sehr gute Leistung der kompletten Mannschaft.“

Für die Eislöwen geht es am Sonntagabend 18:30 Uhr mit dem Auswärtsspiel in Kassel weiter.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11