Neuer Name für Dresdner Eisarena

Neuer Name für Dresdner Eisarena

Die Dresdner Eislöwen werden ihre Heimspiele in der DEL2 ab sofort in der JOYNEXT Arena austragen. Das Unternehmen mit seinem Hauptsitz in Merbitz hat sich die Namensrechte gesichert. Am Freitag wurde die Partnerschaft mit der Landeshauptstadt Dresden auf dem Eis unterschrieben. Der Schriftzug an der Arena soll in den nächsten Wochen und Monaten erneuert werden.

Dr. Peter Lames, Sportbürgermeister: „Mit JOYNEXT konnten wir einen Namensgeber mit starken regionalen Wurzeln gewinnen. Ich sehe hierin ein klares Bekenntnis eines erfolgreichen heimischen Unternehmens zum Wirtschaftsstandort Dresden. Zugleich ist diese Partnerschaft auch eine Wertschätzung unserer städtisch betriebenen Eissportarena. Ein herzlicher Dank gilt auch dem Eigenbetrieb Sportstätten und der Dresdner Wirtschaftsförderung, die für die Stadt Dresden diese Partnerschaft vorbereitet haben.“

Stavros Mitrakis, CEO von JOYNEXT: „Das Dresdner Eisstadion ist ein Ort der Emotionen und des Miteinanders. Diese Werte spiegeln sich auch in der DNA von JOYNEXT wider. In der Arena kommen nicht nur die Freund des Profi-Eishockeys auf ihre Kosten, sondern auch Sportlerinnen und Sportler aus zahlreichen anderen Disziplinen sowie Familien mit ihren Kindern in der Freizeit. Wir sind stolz, dass wir dieses breite Angebot mit unserem Engagement unterstützen können und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

JOYNEXT ist ein Zulieferer für die Automobilindustrie und seit über 20 Jahren Entwicklungspartner und Systemlieferant namhafter Automobilbauer. Das Unternehmen aus dem Dresdner Westen arbeitet an Zukunftstechnologien, die für Automobilhersteller und deren Kunden zunehmend an Bedeutung gewinnen.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11