Mannes-Doppelpack für die Eislöwen

Mannes-Doppelpack für die Eislöwen

Die Dresdner Eislöwen haben den Vertrag mit Abwehrspieler Nicklas Mannes um eine weitere Spielzeit verlängert und zudem dessen jüngeren Bruder Lukas für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag genommen.In der abgelaufenen Spielzeit hat sich Nicklas Mannes zu einem der stabilsten Verteidiger im Dresdner Team entwickelt. In 29 Hauptrundenspielen erzielte er ein Tor und bereitete 12 Treffer vor. Außerdem hat der 23-jährige Linksschütze einen Wert von +14 in der Plus-Minus-Statistik vorzuweisen. Zum Jahreswechsel zog er sich eine Schulterverletzung zu, musste operiert werden, konnte aber pünktlich zu den Playoffs ins Team zurückkehren.

Lukas Mannes wurde im Nachwuchs der Düsseldorfer EG ausgebildet und wechselt von den Moskitos Essen aus der Oberliga nach Dresden. Der 20-Jährige ist wie sein älterer Bruder Verteidiger und hat in der abgelaufenen Spielzeit seine erste Saison im Seniorenbereich bestritten. Dabei konnte er in 43 Spielen zwei Tore erzielen und zwölf Vorlagen geben. Bei einer Größe von 192 cm und einem Gewicht von 92 kg bringt er optimale Voraussetzungen für einen stabilen Verteidiger mit. Bei den Bayreuth Tigers kam er bereits zu vier Einsätzen in der DEL2.

Matthias Roos, Sportdirektor Dresdner Eislöwen: „Nicklas hat sich nach seinem Wechsel aus Bayreuth bei uns nochmal weiterentwickelt und ist ein wichtiger Bestandteil unserer Defensivabteilung geworden. Die Schulterverletzung hat ihn leider ausgebremst, weshalb er gut zwei Monate pausieren musste. Lukas wurde in Düsseldorf gut ausgebildet und hat in der abgelaufenen Saison viel Eiszeit in der Oberliga erhalten. Er wird den Konkurrenzkampf in unserer Verteidigung vergrößern und um seinen Platz im Lineup kämpfen. Die intensive Vorbereitungsphase wird zeigen, wo er sich einsortieren wird.“

Nicklas Mannes, Abwehrspieler Dresdner Eislöwen: „Ich freue mich auf meine zweite Saison bei den Eislöwen und natürlich darüber, dass Lukas nach Dresden kommt. Das wird etwas Besonderes mit meinem Bruder zusammenzuspielen. Wir werden gemeinsam hart im Sommer arbeiten, um topfit nach Dresden zu kommen.“

Damit stehen bei den Eislöwen für die Spielzeit 2022/2023 neben den Torhütern Janick Schwendener und Nick Jordan Vieregge mit David Suvanto, Maximilian Kolb, Nicklas Mannes, Mike Schmitz, Arne Uplegger, Bruno Riedl und Lukas Mannes bereits sieben Verteidiger sowie mit Jordan Knackstedt, Tomas Andres, Timo Walther, Vladislav Filin, Adam Kiedewicz, Matej Mrazek, Jussi Petersen und Jannis Kälble acht Stürmer unter Vertrag.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11