HOME > Allgemein > Vorschau Landshut & Frankfurt

Vorschau Landshut & Frankfurt

73230223_10158011746071159_8474700104052244480_o

Eislöwen treffen auf Landshut und Frankfurt / DVB-Gameday und Playport-Familientag am Sonntag

Am kommenden DEL2-Punktspielwochenende sind die Dresdner Eislöwen gegen den EV Landshut und die Löwen Frankfurt gefragt. Cheftrainer Rico Rossi muss in dieser intensiven Spielphase weiterhin auf Goalie Florian Proske und Verteidiger René Kramer (beide Oberkörperverletzung) verzichten.

Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Landshut hat am Mittwoch den Trainer gewechselt. Es ist wichtig, dass wir uns auf uns konzentrieren. Wir sind eine Mannschaft, die stark genug ist, wenn sie taktisch agiert und das eigene Spiel durchzieht. Unser Neuzugang macht einen guten Eindruck. Riku ist fit, groß und hat eine gute Ausbildung in Finnland genossen.“

Jordan Knackstedt: „Wir haben uns in den letzten beiden Tagen intensiv auf das bevorstehende Wochenende vorbereitet. Es ist wichtig, den Abstand auf Landshut weiter zu halten und auszubauen. Es ist immer schön, wenn du deiner Mannschaft mit Toren helfen kannst. Die Harmonie mit den Teamkollegen stimmt und ich bin gerade in der glücklichen Position, den Puck auch einnetzen zu können.“

Am Freitag, 17. Januar steht für die Eislöwen das Gastspiel beim EV Landshut an. Die Partie beginnt um 19:30 Uhr und wird geleitet von HSR Roland Aumüller und Bastian Steingroß. Am Sonntag, 19. Januar um 16 Uhr empfangen die Dresdner Eislöwen die Löwen Frankfurt zum DVB-Gameday in der EnergieVerbund Arena. Das Heimspiel ist gleichzeitig Playport-Familientag. Rund um die Partie gegen Frankfurt können sich die Besucher auf zahlreiche Angebote für die ganze Familie freuen. Kassen und Arenatüren öffnen um 14.30 Uhr; der VIP-Raum um 15.00 Uhr. Die Hauptschiedsrichter der Partie sind Sven Fischer und Seedo Janssen. SpradeTV zeigt beide Partien live.