Eislöwen feiern ersten Saisonsieg

Eislöwen feiern ersten Saisonsieg

Eislöwen feiern den ersten Saisonsieg

Die Dresdner Eislöwen haben das DEL2-Sachsenderby gegen die Eispiraten Crimmitschau am heutigen Freitagabend mit 5:3 (2:1; 2:1; 1:1) gewonnen und damit den ersten Sieg der Saison eingefahren. Nicht zur Verfügung stand nach wie vor Verteidiger Sebastian Zauner (Knieverletzung). Vor 3301 Zuschauern brachte Patrick Klöpper die Crimmitschauer nach nur zwei Minuten Spielzeit in Führung, doch Elvijs Biezais (5.) markierte den Ausgleichstreffer und Timo Walther (8.) traf zur 2:1-Führung für den Gastgeber.

Im zweiten Drittel baute Arne Uplegger den Vorsprung der Eislöwen weiter aus (22.), aber Julian Talbot nutzte eine Powerplaysituation zum Anschlusstreffer für die Crimmitschauer (28.). Nick Huard ließ die Fans im Löwenkäfig erneut Jubeln (25.).

Im Schlussdrittel markierte wieder Elvijs Biezais für die Eislöwen (54.). Alexander Widemann netzte eine Minute vor Spielende nochmals für die Crimmitschauer ein, doch der 5:3-Endstand und damit der Derbysieg vor heimischer Kulisse war besiegelt.

Daniel Laud, Cheftrainer Eispiraten Crimmitschau: „Ich glaube wir haben das erste Drittel gut gespielt. Wir sind gut gestartet und hatten mehr Chancen als der Gegner aus Dresden, aber wir finden einen Weg den Gegner zurück ins Spiel zu lassen. Das zweites Drittel war umgekehrt. Dresden war dann sehr stark und wir haben schlechte Entscheidungen mit und ohne der Scheibe getroffen. Ich glaube wir haben dann im letzten Drittel wieder eine gute Leistung gezeigt. Am Ende müssen die Jungs aber die Schnauze voll haben vom Verlieren, erst dann können wir gewinnen.“

Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Von Drittel zu Drittel haben sich die Spieler gesteigert! Danke an die Jungs – der heutige Sieg ist ihr Verdienst. Die Jungs haben das Derby heute mit Willen und mit Lust gewonnen. Wir haben zwar ein schnelles Tor bekommen, aber das Team hat sich nicht versteckt – das zeugt von einem starken Charakter. Der Sieg heute war ein gutes Zeichen der Mannschaft. Sie sind bereit etwas Neues zu machen und willig etwas zu lernen. Die Erwartungen dürfen jetzt aber nicht zu hoch sein, nur weil wir ein Derby gewonnen haben. Aber ja, es ist ein gutes Gefühl im ersten Spiel direkt einen Sieg einzufahren!“

Timo Walther: „Die Erleichterung ist heute natürlich groß. Den ersten Sieg der Saison in einem Derby vor heimischer Kulisse zu holen, ist natürlich grandios. Ich habe mich gefreut endlich mal ein Derbytor auf meinem Konto verbuchen zu dürfen.“

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11