Topspiel-Wochenende für die Eislöwen

Topspiel-Wochenende für die Eislöwen

Die Dresdner Eislöwen bekommen es am Wochenende mit den beiden aktuellen Topteams der DEL2 zu tun. Am Freitag wartet der Tabellenführer Bietigheim Steelers auf die Blau-Weißen und am Sonntag kommt der Tabellenzweite Ravensburg Towerstars in die Dresdner EnergieVerbund Arena.

Rico Rossi, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Es warten zwei unheimlich schwere Aufgaben auf uns. Wir haben aber eine intensive gute Trainingswoche hinter uns. Wir sind heiß und gut vorbereitet.“

Für das Rossi-Team wird es bereits der zweite Auftritt in dieser Saison in Bietigheim. Am 10. November mussten sich die Eislöwen mit 1:4 im Ellental geschlagen geben. Mit 30 Toren stellen die Steelers derzeit den besten Angriff der Liga.

Rico Rossi: „Bietigheim hat eine hohe Qualität im Kader und sie sind einer der Aufstiegskandidaten. Dazu stehen sie sehr gut in der Abwehr und haben das beste Überzahlspiel der Liga. Wir müssen diszipliniert spielen und von der Strafbank wegbleiben. Wir haben in dieser Woche viel an den Special Teams gearbeitet.“

Gespielt wird in Bietigheim am Freitagabend 20 Uhr. Die Unparteiischen Stephan Bauer und Aleksander Polaczek werden die Partie leiten. SpradeTV überträgt live.

Die Ravensburg Towerstars bringen am Sonntag die zweitbeste Offensive der Liga mit nach Dresden. Dazu steht mit Niklas Treutle aktuell ein Torhüter mit langjähriger DEL-Erfahrung zwischen den Pfosten.

Rico Rossi: „Ravensburg ist eines der erfahrensten Teams der Liga und sie haben mit Niklas Treutle einen richtig starken Torhüter. Wie schon in Bietigheim wird es darauf ankommen, dass wir diszipliniert spielen und uns an unseren Matchplan halten.“

SpradeTV und MagentaSport übertragen das Heimspiel der Eislöwen gegen Ravensburg am Sonntag. Erstes Bully ist 17 Uhr. Tony Engelmann und Bastian Haupt sind die Hauptschiedsrichter.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11