Eislöwen empfangen Spitzenreiter Kassel

Eislöwen empfangen Spitzenreiter Kassel

Zum Abschluss der „Hessenwoche“ empfangen die Dresdner Eislöwen am Samstag um 17:30 Uhr den Spitzenreiter der DEL2, die Kassel Huskies. Nach den Niederlagen in Frankfurt und Bad Nauheim wird es das dritte Duell in Folge mit einem Team aus Hessen.

Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Da wartet eine ganz besondere Herausforderung. Kassel ist die beste Mannschaft der Liga. Die Balance zwischen Offensive und Defensive muss umso mehr stimmen gegen Kassel. Bei uns ist das leider sehr gravierend, dass wir entweder zu offensiv oder zu defensiv spielen. Uns fehlen wieder einige Jungs. Aber da können sich andere beweisen.“

Es wird das vierte und letzte Aufeinandertreffen mit den Huskies in der Saison-Hauptrunde. Die Hessen haben alle drei bisherigen Duelle für sich entschieden. In Kassel unterlagen die Eislöwen mit 1:4 und 2:4, zu Hause setzte es eine 3:4-Niederlage im Penaltyschießen.

Steve Hanusch und Tom Knobloch stehen vor der Rückkehr ins Team. Verzichten muss Andreas Brockmann gegen Kassel dagegen auf Elvijs Biezais, Evan Trupp, Christian Neuert, Riku Helenius und Jordan Knackstedt.

Die Hauptschiedsrichter Sven Fischer und Seedo Janssen werden die Partie zwischen den Dresdner Eislöwen und den Kassel Huskies leiten. Spielbeginn ist 17:30 Uhr. EislöwenTV wird über SpradeTV live berichten.

Am Montagabend geht es für die Eislöwen mit dem Sachsenderby in Weißwasser weiter. Es wird der Abschluss des turbulenten Mammutprogramms mit sechs Spielen in nur elf Tagen.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11