Schwedischer Mittelstürmer für die Eislöwen

Schwedischer Mittelstürmer für die Eislöwen

Mit David Rundqvist besetzen die Eislöwen auch ihre vierte Kontingentstelle mit einem schwedischen Spieler. Der Mittelstürmer komplettiert damit das schwedische Quartett um Johan Porsberger, Simon Karlsson und David Suvanto. Bei Leksands IF spielte er bereits in der Saison 2018/ 2019 mit Johan Porsberger zusammen.

Geboren wurde der Neuzugang in Karlstad, machte seine ersten Gehversuche auf dem Eis jedoch im österreichischen Feldkirch. Von einem kurzen Engagement in der ersten slowakischen Liga abgesehen, hat David Rundqvist im Seniorenbereich bislang ausschließlich in seinem Heimatland gespielt. Insgesamt verfügt der 28-Jährige über die Erfahrung von 95 Spielen (sechs Tore und acht Vorlagen) in der ersten schwedischen Liga (SHL) sowie 218 Spielen (45 Tore und 78 Vorlagen) in der zweiten schwedischen Liga (Allsvenskan). Hinzu kommen 32 Spiele in den Playoffs mit fünf Toren und 14 Vorlagen.

David Rundqvist: „Ich freue mich auf Dresden und eine neue Herausforderung. Dass ich nicht der einzige Schwede im Team bin, sollte insbesondere am Anfang ein Vorteil sein. Damit dürfte sich die Eingewöhnungszeit verkürzen, so dass ich mich schnell wohlfühlen werde und zu 100 Prozent auf das Eishockeyspielen konzentrieren kann.“

Matthias Roos: „David ist ein kreativer und spielstarker Mittelstürmer, der es versteht seine Mitspieler optimal einzusetzen. Mit Leksands hat er 2019 die zweite schwedische Liga gewonnen und dabei starke Playoffs gespielt. Wir hoffen, dass er sich schnell an das Spiel in der DEL2 gewöhnen und sein Leistungspotential von Beginn an abrufen wird.“

Schlittschuhe und Schläger wurden David Rundqvist quasi in die Wiege gelegt. Sein Vater Thomas war viele Jahre Kapitän der schwedischen Nationalmannschaft und hat an drei olympischen Spielen sowie acht Weltmeisterschaften teilgenommen.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11