Eislöwen treffen auf Heilbronn und Kaufbeuren

Eislöwen treffen auf Heilbronn und Kaufbeuren

Die Heilbronner Falken sind am Freitagabend der nächste Gegner der Dresdner Eislöwen. Um 20:00 Uhr sind die Blau-Weißen im Norden Baden-Württembergs zu Gast. Zum Heimspiel am Sonntag empfangen die Eislöwen um 17:00 Uhr den ESV Kaufbeuren.

Adam Kiedewicz und Nick Jordan Vieregge werden am Freitag wieder für Erfurt in der Oberliga spielen. Leon Fern, Lucas Flade und Bruno Riedl fehlen weiter verletzt.

Das Auftaktwochenende konnte sich sehen lassen. Nach der bitteren Derbyniederlage in Weißwasser nach Verlängerung feierte das Team von Cheftrainer Andreas Brockmann einen 7:2-Erfolg zu Hause gegen Bayreuth. Vier Punkte gab es damit aus den ersten beiden Spielen. Es ist der beste Saisonstart seit acht Jahren. Darauf will sich aber Keiner ausruhen.

Timo Walther, Assistenzkapitän Dresdner Eislöwen: „Wir haben uns riesig gefreut, wieder vor Zuschauern um Punkte zu spielen. Vier Punkte zum Auftakt, das dürfte der beste Saisonstart meiner Eislöwen-Karriere sein. Aber das spielt keine Rolle für das Wochenende. Wir wollen in Heilbronn und gegen Kaufbeuren daran anknüpfen, unser Spiel durchziehen und punkten.“

Die Falken haben zum Auftaktwochenende zwei Punkte geholt. Nach der deutlichen Heimpleite gegen Crimmitschau konnte ein Sieg in der Verlängerung in Ravensburg gefeiert werden. Erstes Bully ist am Freitagabend 20:00 Uhr. SpradeTV überträgt live. Der Livestream wird zudem in der Sportsbar Ostra übertragen. Die Hauptschiedsrichter Ruben Kapzan und Erich Singaitis sowie die Linesperson Soeren Kriebel und Lisa Linnek werden die Partie leiten.

Am Sonntag kommt es zum Wiedersehen für Andreas Brockmann mit alten Weggefährten, wenn der ESV Kaufbeuren in der EnergieVerbund Arena zu Gast sein wird. Der ESVK ist denkbar schlecht in die Saison gestartet, mit zwei Niederlagen und dem Rücktritt von Trainer Rob Pallin am Montag aus persönlichen Gründen. Der bisherige Co-Trainer Sebastian Osterloh, der unter Brockmann noch selbst in Kaufbeuren gespielt hat, übernimmt vorerst.

Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Sebastian Osterloh war lange mein Spieler und auch mein Co-Trainer – ich glaube aber nicht, dass es durch den Wechsel jetzt schon große Änderungen in ihrem Spiel geben wird. Wir schauen aber auch auf uns, was müssen wir richtig machen, um das Spiel zu gewinnen. Ich wünsche dem „Osti“ alles Gute und viel Erfolg, aber nicht am Sonntag.“

17:00 Uhr wird am Sonntag gespielt. Tickets gibt es online, an den Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse. Es gilt die 3G-Regel. Geleitet wird das Eislöwen-Heimspiel von den Schiedsrichtern Bastian Haupt und Thorsten Lajoie. Ihnen assistieren Kenneth Englisch und Timo Voß.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11