Nachholspiel gegen Freiburg

Nachholspiel gegen Freiburg

Die Dresdner Eislöwen sind am Mittwochabend bereits wieder in der DEL2 gefordert. Der Tabellenführer empfängt den EHC Freiburg in der JOYNEXT Arena. Gespielt wird 19:30 Uhr. Tickets für die Partie gibt es online über etix sowie an der Abendkasse. Diese öffnet 18:30 Uhr, wie auch die Arenatüren. Es gilt die 2Gplus-Regel sowie das Tragen einer FFP2-Maske bis der Sitz- oder Stehplatz eingenommen ist. SpradeTV wird ebenfalls live übertragen.

Da es sich um ein Nachholspiel handelt, behalten alle bereits verkauften Karten vom ursprünglichen Spieltermin ihre Gültigkeit und müssen vorher nicht getauscht werden.

Die Freiburger werden ausgeruht zum Spiel erscheinen. Das Team vom Ex-Dresdner Robert Hoffmann befindet sich seit Sonntag bereits in Dresden, hat in der JOYNEXT Arena trainiert. Am Montag waren die Freiburger bereits zum Auswärtsspiel in Weißwasser zu Gast, mussten sich dort aber mit 1:4 geschlagen geben. Die Eislöwen sind aber gewarnt. Die ersten beiden Aufeinandertreffen konnten bisher die Wölfe gewinnen.

Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Freiburg ist eine unangenehme schwer zu bespielende Mannschaft. Sie haben zweimal gegen uns gewonnen, das solte Anreiz genug sein. Sie kämpfen noch um die Playoffs und Pre-Playoffs. Freiburg ist defensiv sehr gut, aber auch offensiv immer gefährlich.“

Auf Seiten der Eislöwen werden Arne Uplegger, Nicklas Mannes, Timo Walther und Jannis Kälble verletzt oder angeschlagen ausfallen.

Die Hauptschiedsrichter Thorsten Lajoie und Ruben Kapzan werden die Partie leiten. Als Linesperson assistieren Kenneth Englisch und Jakob Sauerzapfe.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11