HOME > Allgemein > Eislöwen feiern Derbysieg

Eislöwen feiern Derbysieg

Eislöwen feiern Derbysieg in Weißwasser

Die Dresdner Eislöwen haben das Sachsenderby bei den Lausitzer Füchsen mit 6:5 (0:2; 3:2; 3:1) gewonnen.

Im ersten Drittel nutzte Robert Farmer (17.) eine Powerplaysituation und brachte die Füchse in Führung. Kurz vor der Pausensirene war auch Mychal Monteith (20.) für den Gastgeber erfolgreich.

Im zweiten Abschnitt des Spiels netzte Petr Pohl (27.) zum 1:2-Spielstand, doch Jordan George (29.) baute die Führung der Lausitzer weiter aus. Die Dresdner Eislöwen schlugen zurück und erarbeiteten sich durch die Treffer von Timo Walther (33./PP) und Dale Mitchell (33.) den Ausgleich. Nur 16 Sekunden vor der zweiten Drittelpause ging der Gastgeber wieder in Führung.

Ein Doppelschlag von Arne Uplegger (49.) und Elvijs Biezais (50.) brachte die Dresdner Eislöwen in Führung. Petr Pohl (59.) erzielte per Shorthander den Siegtreffer der Dresdner, obwohl Darcy Murphy (20.) es mit seinem Anschlusstreffer nochmals spannend machte.

Corey Neilson, Cheftrainer Lausitzer Füchse: „Die Schnelligkeit der Dresdner war heute auch ein Schlüssel für den Sieg der Gäste. Mein Team konnte nicht viele Bullys gewinnen, hat einfache Tore zugelassen und die vielen Chancen, die sie hatten, nicht genutzt. Ich bin heute ausgecoacht worden.“

Rico Rossi, Eislöwen-Cheftrainer: „Es war ein interessantes Spiel. Den Rückstand im ersten Drittel hatten wir nicht verdient, aber wir haben uns zurückgekämpft und sind dann in Führung gegangen. Das Selbstbewusstsein vom vergangenen Wochenende haben wir mit in das letzte Drittel genommen. Endlich können wir uns jetzt für die harte Arbeit der letzten Wochen belohnen.“

Das nächste DEL2-Punktspiel bestreiten die Dresdner Eislöwen am Freitag, 01. November um 18.00 Uhr beim ESV Kaufbeuren.

Foto: Thomas Heide