Eislöwen zu Gast in Landshut

Eislöwen zu Gast in Landshut

Der EV Landshut ist am Freitagabend der einzige Gegner an diesem Wochenende für die Blau-Weißen. Das für Sonntag geplante Heimspiel gegen Bad Tölz wurde verlegt.

Für Neuzugang Roope Ranta wird es der zweite Auftritt im Trikot der Eislöwen. Der finnische Stürmer hat gegen Bayreuth am vergangenen Wochenende seinen Einstand für die Dresdner gefeiert, nach nur einer Trainingseinheit mit der Mannschaft. Die Abläufe und das Spielsystem hat der 32-Jährige in dieser Woche in den weiteren Einheiten verinnerlicht.

Roope Ranta: „Es geht nicht mit einem einfachen Fingerschnippen, dass direkt alles funktioniert. Aber ich habe ein gutes Gefühl mit Evan Trupp und Vladislav Filin. Wir haben im Training in dieser Woche viel an unserer Abstimmung gearbeitet.“

Auf die Reihe um Ranta wird es auch in Landshut am Freitag ankommen. Rossi hat durch den Finnen weitere Offensivpower im Team, die den Fokus von der Reihe um Kapitän Jordan Knackstedt nehmen kann. Allerdings wartet auf der Gegenseite auch ein Top-Trio. Ex-Nationalspieler Felix Schütz, Zach O’Brien und Marcus Power haben 22 der 34 Landshuter Tore erzielt und gehören damit zum gefährlichsten Angriff der DEL2.

Rico Rossi, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Landshut hat mit Schütz, O’Brien und Power eine sehr gefährliche Reihe und dazu mit Weihager einen starken Verteidiger. Diese Reihe müssen wir ausschalten. Dazu kommt das gute Überzahlspiel. Aber wir fahren mit Selbstvertrauen nach Landshut und wollen gewinnen.“

19:30 Uhr wird am Freitagabend beim EV Landshut gespielt. Geleitet wird die Partie von den Hauptschiedsrichtern Marcus Brill und Erich Singaitis. Sprade TV überträgt das Spiel live.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11