Derby-Auftakt und Olympia-Gäste

Derby-Auftakt und Olympia-Gäste

Die neue DEL2-Saison beginnt für die Dresdner Eislöwen mit einem Déjà-vu. Wie schon am vergangenen Wochenende in der Vorbereitung heißen die Gegner erneut Weißwasser und Bayreuth. Am Freitagabend starten die Blau-Weißen mit dem Sachsenderby bei den Lausitzer Füchsen (19:30 Uhr) in die Saison. Zum ersten Heimspiel begrüßen die Eislöwen am Sonntag, zum Tag der Deutschen Einheit (16:00 Uhr) die Bayreuth Tigers.

Jordan Knackstedt wird die Eislöwen auch in der neuen Saison als Kapitän anführen. Der 33-Jährige wurde von Trainer Andreas Brockmann im Amt bestätigt. Seine Assistenten Timo Walther, Arturs Kruminsch und Vladislav Filin wurden von der Mannschaft gewählt.

Der 5:1-Erfolg im Test bei den Füchsen vor einer Woche wird zum Saisonstart keine Rolle spielen. Viel wichtiger wird es dieses Ergebnis aus den Köpfen zu bekommen. Vor einer Woche war es ein Test, jetzt geht es um Punkte. Das Ziel bleibt aber das Gleiche – der Derbysieg in Weißwasser.

Jordan Knackstedt, Kapitän Dresdner Eislöwen: „Wir freuen uns riesig auf den Saisonstart, das hat man in dieser Woche im Training bei allen Spielern gespürt. Endlich können wir wieder vor Fans um Punkte spielen und dann zum Start auch noch im Derby. Besser geht es nicht. Das Spiel von letzter Woche hat aber keine Bedeutung. Weißwasser wird seine Lehren aus dem Test gezogen haben, wie wir auch. Wir sind heiß auf den Saisonstart.“

Spielbeginn in Weißwasser ist am Freitagabend 19:30 Uhr. Bereits ab 18:00 Uhr öffnet die Sportsbar Ostra (ehemals Freiberger Auszeit) und wird das Sachsenderby LIVE übertragen. Die Hauptschiedsrichter Patrick Altmann und Markus Schütz werden die Partie leiten. Ihnen assistieren Michael Zettl und Tobias Züchner.

Am Sonntag steht das erste Saison-Heimspiel an. Die Bayreuth Tigers sind dann zu Gast in der EnergieVerbund Arena. Spielbeginn ist bereits um 16:00 Uhr, denn es ist Familientag. So wird es unter anderem eine Hüpfburg für Kinder geben. Außerdem freuen sich die Dresdner Eislöwen auf den Besuch der Dresdner Olympia- und Paralympics Athleten. So werden unter anderem der Doppel-Olympiasieger im Kanu-Rennsport Tom Liebscher sowie die Bronzemedaillen-Gewinnerinnen im Wasserspringen Tina Punzel und Lena Hentschel zu Gast sein.

Im Fokus steht allerdings das Heimspiel gegen die Bayreuth Tigers. In der Saison-Vorbereitung sind beide Teams bereits zweimal aufeinandergetroffen. In beiden Spielen mussten sich die Eislöwen mit 2:3 geschlagen geben. Aber: Das war die Saison-Vorbereitung. Beim Vergleich am Sonntag geht es um Punkte. Dabei werden erstmals seit 574 Tagen wieder Zuschauer zu einem Pflichtspiel in der EnergieVerbund Arena dabei sein und die Eislöwen nach vorn peitschen.

Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Wir freuen uns alle auf den Saisonstart und die Spiele vor den Fans, besonders natürlich vor unseren Fans. Das habe ich außer in den Vorbereitungsspielen seitdem ich da bin noch nicht erlebt. Die Mannschaft ist bereit für den Saisonstart. Wenn wir uns an unseren Plan halten und unser Spiel durchziehen, dann werden wir auch punkten.“

16:00 wird am Sonntag gespielt. Tickets gibt es online, an den Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse. Für den Besuch bei den Dresdner Eislöwen gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) sowie das Tragen eines medizinischen Mundschutzes oder FFP2-Maske, die am Platz abgenommen werden kann. Wer kein personalisiertes Ticket hat, muss zudem per Eislöwen-App, CoronaWarn-App oder Gesundheitsbogen einchecken. SpradeTV wird live übertragen. Das erste Heimspiel ist ein Familienspieltag. So wird es auch eine Hüpfburg sowie das beliebte Puckwerfen und ein neuen Pausenspiel geben.

Schiedsrichter der Partie sind Michael Klein und Marc-André Naust. Markus Paulick und Jakob Sauerzapfe sind die Linesperson.

Nicht zur Verfügung stehen am Wochenende die verletzten Lucas Flade, Bruno Riedl und Leon Fern. Adam Kiedewicz und Nick Jordan Vieregge werden zumindest am Freitagabend beim Oberliga-Kooperationspartner Erfurt zum Einsatz kommen.

SCHNELLKONTAKT

Öffnungszeit der Geschäftsstelle

time_to_leave Mittwoch: 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

pages +49 (0)351 / 484 33 98-11